Navigation:


Inhalt:

Wiener-Landesmeisterschaften

Qualifikation für die Wiener-Landesmeisterschaft im Fußball-Hallencup beziehungsweise alle unsere Sommer-Rückspiele

Im ersten Spiel mit dem Mitfavoriten aus der Pastorgasse konnten wir sehr gut bis zum 3:3 mithalten. Als wir zum 4:5 aufholten, noch vier Minuten zu spielen waren, hofften wir, zu mindestens den Ausgleich erzielen und halten zu können. Daraus wurde nichts: Wir verloren noch 4:8. Wir waren „voll“ im Spiel und konnten unsere Taktik in Sachen Raumaufteilung und schnelles Spiel nach vorne auf die Spitzen gut umsetzen. Hinzu kam, dass Tobias Marth, 2c, im Tor sensationell hielt und unglaublich schön geschossene Bälle seitens des Mitstreiters parierte. Marco Kögel, 3c, spielte (leider nur) im ersten Spiel in Höchstform und tat, was von einem Stürmer erwartet wurde: Marco schoss die Tore...  Im zweiten Spiel kamen wir geistig und somit körperlich niemals ins Spiel. Nach zwei Spielen des Zusehens wurden wir kalt abgeschossen. Ein Lehrspiel seitens der Lingensgasse! In 18. Minuten mussten wir 13 Treffer hinnehmen. 1 Tor durften wir durch Marco verbuchen. Im anschließenden Spiel mit dem Bezirksnachbar Reinprechtsdorferstraße hätten wir von der Papierform gewinnen müssen. Marco hatte den Führungstreffer auf dem Fuß, stattdessen stand es bald 0:4. Fünf Vereinsspieler seitens der Reinprechtsdorferstraße gegenüber einem, nämlich dem gut spielenden Dzenan Hamsic 2D, ließen uns im Spiel alt aussehen. Endstand: 1:6. Im letzten Spiel konnte als einziger Elias Derdak 2C brillieren, der in Sachen Tackling, präziser Raumaufteilung und großer positiver Motivation vorbildhaft spielte… Kurzum: Wir haben die Chance für weitere Spiele bei der Wiener Landesmeisterschaft vergeben. Vieles in unserem Spiel sollte noch verbessert werden… PS.: Alle 12 „mitreisenden“ Spieler konnten eingesetzt werden…

Unsere SOMMER-RÜCKSPIELE 

4. 4. 2013 Rückspiel Draschegasse-Rainergasse  11 Spieler (!!!) der Mannschaft glänzten (bis dato) unentschuldigt beim Spiel gegen die Draschegasse durch Abwesenheit, weil sie für eine Schularbeit oder Test lernen mussten beziehungsweise weil sie krank oder verletzt sind. Als euer „Coach“ ist dieses Verhalten NICHT nachvollziehbar, weil die Spieltermine schon zwei Wochen vor den Osterferien mündlich bekannt gegeben worden sind und so etwas wie eingrobes Zeitmanagement, vor allem in der dritten AHS, bekannt sein sollte. Schließlich waren 11 schulfreie Tage durch die Osterferien zu verzeichnen, woman einige Stunden für das Lernen verwenden hätte können. Ist ein Spiel gegen oder mit einer anderen Schulmannschaft nicht das Größte? Wenn es für die Mannschaft keine Ehre ist, für unsere Schule Einsatz zu zeigen, brauchen wir keine Schulmannschaft mehr aufstellen! Wir konnten mit (nur) 8 Spielern gegendie Draschegasse antreten, wobei Leon Stiegler, Alexander Stefanovic, Kamaliza Chihungi erst vor der Schule für das Spiel gewonnen werden konnten. Andreas Schrödel sprang für den schwer verletzten Dzenan Hamsic ein. Wirklich, ein großartiges Dankeschön an die Vier, vor allem für die kämpferische Leistung!!! Andreas Schrödel konnte seine hervorragende Leistung mit einem Assist und einem Treffer krönen! Zum Spiel: Obwohl die Draschegasse schon in der ersten Minute 1: 0 in Führung ging, konnten wir bis zur Pause locker mithalten. Pausenstand 2:1- Tor Marco Kögel in der 29. Minute. Wir spielten auf Konter und mit Tormann-Rotation, weil keiner unserer zwei Tormänner gekommen war. Torschüsse: 8 Draschegasse, 5 wir…Nach der Pause zog die Draschegasse 5:1 davon. Wir kamen durch ein Tor durch Andreas Schrödel und durch Marco noch auf 5:3 heran, auch der Ausgleich wäre möglich gewesen. Endstand jedoch 8: 3 für die Draschegasse und somit ist der mögliche zweite Platz in der Tabelle ade. Torschüsse in der 2. Hälfte: 9 Draschegasse, 6 Rainergasse…Spieler des Tages war Matthias Rauscher, der in der Abwehr jeden Zweikampf gewann und kämpfte wie ein Löwe…Benjamin New, Paul Petridis spielten in dieser Saison ihr bestes Spiel!  

10. 4. 2013 Rückspiel Pichlmayrgasse-Rainergasse Wir spielten dieses Mal bei starkem Wind mit 11 Mann, obwohl unsere beiden Tormänner noch immer krank waren. Boris Mitrovic,  nachnominierter Ersatztormann, sollte seine Sache mehr als gut machen. Erwartungsgemäß dominierte die Pichlmayrgasse das Spiel und ging mit 3:0 in die Pause (12.,18., 27.Minute), Torschüsse 12 zu 2…Nach der Pause konnten wir viele Torchancen aus Kontern herausspielen. Alleine Marco Kögel hatte 5 hundertprozentige Chancen, davon ein Elfmeter (46.), der vom Tormann aber sehr gut abgewehrt wurde. In der 58. Minute machte die Pichelmayrgasse das 4:0. Emil Schmidsberger traf bei einem Freistoß in der 59. Minute noch das Lattenkreuz, !!! Trotz der Niederlage war die 2. Hälfte sehr ordentlich gespielt- bravo Burschen!!! PS.: Alle 13 Burschen konnteneingesetzt werden: Mitrovic, Schmidsberger, Rauscher, Froeml, Schebeck, Garuachi, Makar, Derdak, Hauenfels, Djurdjevic, New, Kögel…   

17. 4. 2013 Herzgasse- Rainergasse: 9 : 0 Positivum: Nicht zweistellig und verdient verloren! Torschüsse 21 zu 4!

Euer Coach H.R.

Nach oben