Navigation:


Inhalt:
Sie sind hier: Aktivitäten fillSport fill2018/19

19. Schwimmfest der Rainergasse

Schwimmen kann als Hobby, als Wettkampfsport oder als Unterrichtsgegenstand in Bewegung und Sport ausgeübt werden. Das alljährlich im Februar stattfindende Schwimmfest der Rainergasse soll, darf und will diese breite Sport-Palette in Form von verpflichtenden Klassenbewerben für die zweite und fünfte Klasse und durch freiwillige Einzelanmeldungen abdecken…

Hierbei kann ein genauer Beobachter und Schwimmkenner sehen, ob zum Beispiel beim Brustschwimmen die notwendige Peitschenaktion durch den Beinschlag erfolgt, daraus die Körperstreckung mit einer Gleitphase eingeleitet wird. Weiteres kann gesehen werden, ob der Kopf wegen der Stromlinienform im Wasser „tief“ zwischen den gestreckten Armen gehalten wird, bevor mit einer anschließenden energisch-wasserfassenden Armzugsbewegung nach hinten unten der Kopf zur Sauerstoffaufnahme, sprich Atmung, aus dem Wasser kommt. Durch das Zusammenpressen der Hände und Unterarme entsteht eine eigene Bugwelle, während die Beine  inzwischen angewinkelt worden sind. Bevor die erneute Peitschenbewegung aus den Beinen kommt, ist der Kopf wieder zur Ausatmung ins Wasser getaucht und die Arme sind mit überlappenden Händen in Stromlinienform gestreckt vorne. Viele Worte, kurzum: Die Brustschwimmrekorde auf 25 Meter in 20,39´´ (2012) und  50 Meter in 38,71´´ (2014/ beide Berke Daras) oder 100 Meter in 1:25:15 von Raphael Pliessnig (2010) wurden trotz sehr  guter Technik unserer Vereinsschwimmer nicht angetastet. Pulverisiert wurde der 50-Meter-Rückenkraul-Rekord für die Mittelstufe von Stuchlik Bianca aus dem Jahre 2008 von Laura Ehrich mit mehr als 2 Sekunden auf 35,8 Sekunden, ein Quantensprung…

Apropos Schulrekord: Laura stellte noch drei weitere Rekorde auf, wobei die getauchten 57,10 Meter (!!!) im Streckentauch-Bewerb für die Unterstufen-Schülerin eine Sensation darstellen. Nur Lukas Bonell tauchte im Jahre 2010 in der achten Klasse mit 78,5 Meter bisher  weiter. Den Kraul-Rekord von Djeno (2012) und Stuchlik (2008) mit 30,3 Sekunden auf 50 Meter hat Laura (handgestoppt) eingestellt. Staffel-Rekord schwamm Laura Ehrich mit Luca Sautter, Benjamin Mehmedovik und Florian B. in 1:03, 00 und unterbot den alten Rekord der Pliessnig-Geschwister, Djeno und Friedl aus dem Jahre 2010 um 2 Sekunden. Severin Weh, der seit 2016 den  Mittelstufen-Apnoe-Rekord hält, stellte einen überragenden Rekord von 2:33,00 für die Oberstufe auf. Die um ein Jahr jüngere Lisa Kaiser bot ihm harte Konkurrenz und stellte mit 2:20,5 das drittbeste Tauchergebnis auf, das jemals in unserer Schule erbracht wurde. Jakob Heinzl, unser Seriensieger im Wasserspringen, kraulte in 1:22,44 zu einem neuen 100m-Rekord für Nicht-Vereinsschwimmer. Benjamin Mehmedovik bewältigte die 50m-Kraustrecke unter 30 Sekunden und hat den Rekord von Daras (2014) in 29,29´´ knapp nicht eingestellt…

Der bereits erwähnte Jakob Heinzl hat zum wiederholten Mal den Wassersprungbewerb mit Handstand-Kopfsprung vom 5-Meter-Turm vor Fratila Michail und Lena Artschlag gewonnen. In der Unterstufe brillierte Molnar Tamas, vor Hofstätter Jakob und Georg Bragina im Wasserspringen. Die meisten Teilnehmer stellte nach der Staffel (24) der Apnoe-Bewerb mit 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, vor Streckentauchen mit 16. Alle Ergebnisse sind wie immer an der Anschlagtafel neben dem Konferenzzimmer und später im Turnsaal 1 zu finden…

Bei den verpflichtenden Klassenbewerben gewann in der Oberstufe die 5C, wobei Punktegleichstand mit der 5B erzielt wurde, aber die 5C hatte mehr  Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Start. Beim Streckentauchen und somit dann auch beim Apnoetauchen zeigte die 5C auf: 6 Schülerinnen und Schüler erzielten  eine Weite von 25 bis 36 Meter und hielten die Luft zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten 3 Sekunden an… Bei den 2. Klassen gewann überlegen die 2A  mit 350 Punkten, vor der 2C und der 2D mit jeweils 225 Punkten…

Danke allen TeilnehmerInnen, HelferInnen, KollegInnen und KlassenvorständInnen für ihren Einsatz und Hilfe!!!                                                                                                

Februar 2019

Bis zum 20. Schwimmfest nächstes Jahr, Euer Helmut Reinfeldt

19. Schwimmfest der Rainergasse -

ein neuerlicher Bericht:

Nach oben