Navigation:


Inhalt:

Einige Eindrücke der WallfahrerInnen der 4. Klassen

„Bei Sonne und Regen unter Gottes Segen“

Man könnte unsere Wallfahrt mit „Der Weg ist das Ziel“ beschreiben, auch wenn das Erreichen Mariazells uns doch auch Freude bereitet hat. (David)

Die Wallfahrt war ein sehr schönes Erlebnis. Der erste Tag war anstrengend, denn wir sind 16 km gewandert. Aber es hat uns auch Spaß gemacht, weil wir ganz ohne Handy viel Zeit mit unseren Freunden verbracht haben. Die Kirchen, die wir besucht haben, waren echt schön. Und auch das Hotel, in dem wir ausreichend Zeit und Möglichkeit für Tischtennis, Fußball und sogar das Fitnessstudio hatten, hat uns gefallen. (Larissa, Wiktoria, Laura, Elena, Deni, Kati)

Ich habe meine ganze Famile - von A bis O – bei der Wallfahrt mitgetragen. (Piotr)

Es war anstrengend, hat sich aber am Ende gelohnt, da es in Mariazell schön war, die Landschaft atemberaubend und wir viel Spaß hatten. (Max, Mikolaj, Rafi, Christoph)

Uns hat das Wandern und das Zusammenwachsen der Gruppe gefallen. (Isabella, Luca, Thomas, Lili)

Die Landschaft um Mariazell ist sehr schön – vor allem wegen der unberührten Natur. Aber auc h die Sporthalle im Hotel hat uns sehr gefallen. Ebenso die Kirchen unterwegs. Interessant war es auch, eine evangelische Kirche von innen zu besichtigen. (Leo, Pauli, Johanna, Selina)

Es war so wie es war. Und so wie es war hätte es kaum besser sein können. Trotz des Regens zwei gelungene Tage. (Anna, Leonie, Franziska, Clara, Mareike, Sandra, Resi)

Es hat geregnet – das Fußballspielen war sehr lustig – am meisten hat mir aber die Landschaft gefallen. (Ben)

Die Wallfahrt nach Mariazell war zwar anstrengend, hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, da sie auch lustig, entspannend und abenteuerreich war. (Kacper, Emilio, Elisabeth, Sarah)

 
Nach oben