Navigation:


Inhalt:

Schwimmfest

13. SCHWIMMFEST- ein Bericht

Viele gute, viele sehr gute Leistungen wurden beim 13. Schwimmfest der Rainergasse gezeigt. Doch erstmals, seit Einführung der Schwimmwettkämpfe, konnten keine Rekorde erzielt werden. Berke Daras, der voriges Jahr noch drei Uraltrekorde pulverisiert hatte, steht leider seit Monaten nicht im Training. Sein sportliches Potential zeigte er, indem er 5 x Gold in seiner Altersklasse holte. Sein soziales Potential zeigte er, indem er im Rückenkraul auf einen Start verzichtete, um seinen Freund Rexha Drin gewinnen zu lassen…

In der Mittelklasse war Kamaliza Chihungi eine Klasse für sich: 6 x Gold. Kamaliza ist die 50-Meter-Distanz schon unter 30 Sekunden geschwommen. Seine hervorragende 100m-Freistilzeit von 1,25,51´ wird sich daher in den nächsten Jahren nochmals, wenn Kamaliza im Training dran bleibt, verbessern…

Der Kamaliza der Oberstufe heißt Viktor Rubus, ebenso 6 x Gold. Trotz Mehrfachstarts legte er eine 1,08,09´-Zeit im 100m-Freistil-Rennen hin. Viktors 58 Meter im Streckentauchen sind natürlich persönlicher Rekord und eine hervorragende Leistung!

Aber: Hallo Mädchen!?! Ganze zwei Mädchen, nochmals, zwei junge Damen (!!!) der ganzen Schule nahmen am 13. Schwimmfest teil. Hallo???

Cornelia Pichler, 6.te Klasse, zeigte, was mit einmaligem Schulschwimmen seit der ersten Klasse möglich ist: 1,34,78´ in 100m-Freistil stellt eine persönliche Bestleistung dar und wird von 90% der Erwachsenen sicherlich nicht mehr erreicht…

Die Lehrer-Staffel mit Michael Koscher, Joachim Rottensteiner, Andreas Germ, Helmut Reinfeldt wartet noch immer auf ihren ersten großen Erfolg…

Danke den Helfern, Alexander Sticher, Patrick Lechner und Mohammed El Said, die erstmals die Ergebnisliste vollständig und korrekt erstellten…Wie immer sind die Ergebnisse neben der Bibliothek auf der Pinwand angeschlagen.

Nächstes Jahr wird es für die Oberstufe neue Bewerbe geben, für die zweiten Klassen eine neue Richtlinie…

So long, bis zum nächsten Jahr, das 14. Schwimmfest wartet, Helmut R.

Nach oben