Navigation:


Inhalt:
Sie sind hier: Aktivitäten fillSport fill2018/19

Gerätturnmeisterschaft

Gerätturnmeisterschaft 2018-19

Seit vielen Jahren, eigentlich kann man sagen Jahrzehnten, ist die alljährliche Gerätturnmeisterschaft  am Rainergymnasium Tradition! Auch heuer trafen sich am 6. Mai an die 40 Mädchen von der 1. bis zur 7. Klasse, um das im Unterricht Gelernte im Wettkampf zu präsentieren.

Geturnt wird seit einigen Jahren nach den Vorgaben von „Turn 10“, einem Leistungsprogramm, das sowohl in der Schule als auch (in etwas abgeänderter bzw. schwierigerer Form) im Verein verwendet wird. Dazu müssen die Schülerinnen an den 4 Wettkampfgeräten Sprung, Boden, Schwebebalken und Reck eine eigene Choreografie, bestehend aus möglichst vielen, aber maximal 10 wertbaren Einzelübungen turnen. Das erfordert nicht nur turnerisches Können, sondern auch Kreativität und Phantasie! Zusatzpunkte gibt es für sehr gute technische Ausführung, Dynamik und Körperspannung.

Schon in den ersten Klassen konnte man erkennen, mit welcher Begeisterung dieser Sport ausgeübt wird.  Für dieses Alter technisch schwierige Übungen wie Hüftumschwung, Spreizumschwung („Mühle“), Handstand, Rondat oder Hocke bzw. Grätsche über einen 6-teiligen Kasten wurden souverän geturnt.  Besondere Highlights waren in den 4. Klassen zu sehen: Handstützüberschlag, Felge vorwärts und sogar „Flic-Flac“, ein Handstützüberschlag  rückwärts,  begeisterten nicht nur die Kampfrichter. Frau Prof. Sattler, Herr Prof. Reinfeldt, Frau Prof. Sandner und  Frau Prof. Willers standen für diesen Tag  - in ihrer Freizeit! - als Kampfrichterinnen und –richter zur Verfügung, wofür ich mich ganz herzlich bedanke. Ohne ihre Unterstützung wäre ein Wettkampf gar nicht möglich!

Zum Abschluss ein Plädoyer für diesen Sport: Gerätturnen ist mehr als einfaches Bodenturnen oder simple Gymnastikübungen. In dieser Sportart werden Körperspannung, Bewegungskoordination, Rhythmusgefühl und Kraft perfekt trainiert. Das beim Üben notwendige Sichern und Helfen setzt bei den Schülerinnen ein hohes Maß an Sozialkompetenz voraus, und nicht zuletzt dient gerade der Erfolg und die Freude über eine gelungene Übung (auch wenn manchmal  länger trainiert werden muss, es schwierig oder sogar manchmal frustrierend ist…) als besondere Motivation, noch bessere Leistungen zu erbringen!

Spannend, dynamisch, kreativ, leistungsbezogen, vertrauensfördernd – all das kann Gerätturnen sein. Ich hoffe, dass dieser Sport am Rainergymnasium noch lange ausgeübt wird!

Mag. Karin Zopf

 
Nach oben