Navigation:


Inhalt:
Sie sind hier: Aktivitäten fillProjekte fill2018/19

Platz 3 beim Ö1-Kurzhörspielwettbewerb Track 5'

MovieSounds 2019 AlteSchmiede...
Gesucht waren packende und unterhaltsame Eigenkreationen für den Kurzhörspielwettbewerb Track 5' von Ö1 und der schule für dichtung. Das Motto: "Da ist jemand". Von insgesamt 141 internationalen Einreichungen entsprachen 131 den geforderten Kriterien: Maximal 5 Minuten Länge, 1 Original-Ton und der Satz: "Da ist jemand."
In der Unverbindlichen Übung "MovieSounds" haben wir mit dem Projekt O-B-O-N-G-O  G-O-M-O-N-G-O  O-B-A-N-G-A - hoch lebe die Vielfalt! teilgenommen.
Da unser Stück von einer Jury unter die TOP 10 gewählt wurde, folgte die gesamte O-B-O-N-G-O Combo der Einladung in das Literarische Quartier "Alte Schmiede" im ersten Wiener Bezirk, wo sie den neugierigen Fragen von Moderator Andreas Jungwirth Rede und Antwort stand. Schließlich wurde bei der Ö1-Hörspielgala am 22. Februar im Radiokulturhaus unser Projekt mit dem 3. Platz ausgezeichnet!
...
 Die Begründung der Jury:
"Aus einer Stimme werden viele, wird ein Chor, der sagt: Da ist jemand. Es entwickelt sich eine pulsierende, soundreiche Polyphonie. In 21 Sprachen - gesammelt an einer einzigen Schule in Wien. Wieviel müssen wir verstehen, um einander zu verstehen? An der Vielfalt der Sprachen scheitert es nicht - das erzählt dieses Stück furios."
Eingereichter Text zum Stück:
was zum kuckuck sind das denn für komisch-lustige laute? was sagen die sich da eigentlich? worum geht’s bitte?! ist das überhaupt eine sprache? und wer spricht da?

O-B-O-N-G-O G-O-M-O-N-G-O O-B-A-N-G-A klingt zunächst wie das Rätsel eines Orakels. Die nach Antworten suchenden Hörenden, werden jedoch vorerst einmal keine finden. Dafür aber werden sie sich mit Hilfe ihrer Fantasie ihre ganz eigene Geschichte zusammenreimen!

Vielleicht erkennen sie aber auch doch noch, dass es sich bei diesen unverständlichen Sätzen eigentlich immer um die gleichen Worte „Da ist jemand“ handelt, die aber in 21 verschiedenen Sprachen ausgesprochen wurden: Nämlich auf Ungarisch, Malayalan, Polnisch, Bulgarisch, Italienisch, Slowakisch, Serbisch, Deutsch, Bosnisch, Griechisch, Spanisch, Türkisch, Französisch, Arabisch, Hebräisch, Rumänisch, Albanisch, Flämisch, Englisch, Japanisch und im Mostviertler Dialekt). O-B-O-N-G-O G-O-M-O-N-G-O O-B-A-N-G-A ist eine Fantasiesprache.

Der lautmalerische Einzeiler wird schließlich noch mehr zum musikalischen Motiv: Durch das einfache Prinzip der Wiederholung mit minimaler zeitlicher Verschiebung, entwickelt sich ein pulsierendes, soundreiches Tohuwabohu. Die gleichzeitig erklingenden 21 Textzeilen (bzw. Soundspuren) erschaffen neue Erzählstrukturen aus zufälligen Betonungen einzelner Silben, die wiederum auf vielfältigste Art und Weise gelesen, gehört und sogar getanzt werden können.

Die grafische Partitur der musikalischen Kompositionsstrukturen erinnert letztlich wieder an eine konkrete Poesie in der Form eines einundzwanzigzeiligen, „etwas schrägen“ Textblockes (einem Parallelogramm) mit den diversen Zeichensystemen der jeweiligen Sprachen.

Die Inspirationen für dieses Stück nehmen ihren Ausgangspunkt bei der konkreten Poesie „Fisches Nachtgesang“ (Christian Morgenstern, 1905) und führen über die allgemeine Geisteshaltung des komisch-absurden DADA bis zur Lautmalerei im Besonderen Ernst Jandls, reichen jedoch Genre übergreifend noch weiter in die Felder der Bildenden Kunst und der Musik hinein.

Dieses Hörspiel ist im Rahmen der Unverbindlichen-Übung „Movie Sounds“ am GRG5 Rainergymnasium in vier Doppelstunden entstanden.

O-B-O-N-G-O Combo:

(in teilweise auch wechselnden Rollen)
Casting & Assistenz: Ayush Bahrgove (1E) und Lina Jbara (1E),
Konzept & Dokumentation: Alba Cirillo (1A),
Fotografie: Pavel Dobrev (1A),
Schnitt & Sounddesign: Theo Hacker (1A),
Studioleitung: Boris Kostadinov (3BR)
Aufnahmeleitung: Jonathan Winetzhammer (1A)
Künstlerische Leitung: Mag. Christoph Hudl

Mitwirkende: 

1A: Hüseyn (Türkisch), Vincent (Ungarisch), Gabirela (Polnisch) Pavel (Bulgarisch) Theo (Slowakisch), Simon (Deutsch) Alba (Fantasiesprache) 1C: Milena (Griechisch), Chiara (Spanisch) Julius (Malayalam) Yasser (Arabisch ) 1E: Dzenita (Bosnisch) Lina (Deutsch) Ayush (Hindi) 2A: Orie (Hebräisch) 3B Beatrice (Italenisch, Rumänisch) 3C: Luis (Französisch) 7B: Bleon (Albanisch) 8B: Lena (Japanisch) Prof. Hudl (Mostviertler Dialekt)


 
Nach oben