Navigation:


Inhalt:

Psychologie und Philosophie

Das Fach Psychologie und Philosophie soll in der aktiven Auseinandersetzung mit unserer Umwelt zum selbständigen Denken, verantwortungsbewussten Handeln und gemeinsamen Kommunizieren anregen.
Ziel des Psychologieunterrichts in der 7. Klasse mit 2 Wochenstunden ist, ausgehend von Theorien des Erlebens und Verhaltens, die Vermittlung von Grundkenntnissen der Psychologie als Voraussetzung für die sachliche Beurteilung der eigenen Person und der Mitmenschen.
Der Philosophieunterricht in der 8. Klasse mit 2 Wochenstunden soll Antworten auf die wichtigen Fragen unseres Lebens geben und Hilfestellung zur Lebensbewältigung bieten. Ludwig Wittgensteins Aussage „Die Philosophie ist keine Lehre, sondern eine Tätigkeit" kommt im Philosophieunterricht besondere Bedeutung zu. Die Schüler/innen sollen philosophische Überlegungen in ihr tägliches Leben integrieren, Menschen und Situationen bewusst wahrnehmen und ihre Meinungen und Überzeugungen stets sorgfältig abwägen und kritisch überprüfen.
Zeitgemäße Lehr- und Lerntechniken, Englisch als Arbeitssprache, moderne Methoden der Informationsbeschaffung, die Lektüre von Originaltexten, Diskussionen und Präsentationen sind ein wesentlicher Bestandteil des Unterrichts.
Für besonders interessierte Schüler/innen besteht die Möglichkeit, an der jährlich stattfindenden Philosophie-Olympiade teilzunehmen.
Vertiefende Kenntnisse zu ausgewählten Themen können im Wahlpflichtfach, das in der 7. und 8. Klasse mit je 2 Wochenstunden angeboten wird, erworben werden.

Nach oben